Spielberichte 1.Damen - Saison 2019/2020

Sonntag, 8.März 2020 / 18:00 Uhr / Marie-Curie-Gymnasium
HSG Gerresheim 04 1F - Meerbuscher HV 1F    21:18 ( 10:9 )
HSG 04: Saskia (Tor), Steffi (Tor) - Selina (4), Chrissi (1), Nikolina (1), Ilka (1), Anne (1), Rikke (2), Mareen, Jona (4), Johanna (3), Vanessa (4) - Trainer Sorin Pop

2 Punkte gegen den MHV

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Am vergangenen Sonntagabend traf unsere Erste auf die Gäste aus Meerbusch. Aus dem Hinspiel konnten unsere Mädels, durch einen Gegentreffer in allerletzter Sekunde, nur einen Punkt mitnehmen, sodass die Motivation an diesem Abend besonders hoch war.

Die 1. Halbzeit verlief recht ausgeglichen. Keine der Mannschaften konnte sich mit eine großen Führung absetzen. Zwar führten unsere Mädels zwischenzeitlich mit 3 Toren (20. Minute), doch der MHV kämpfte sich immer wieder heran, sodass es mit 10:9 in die Pause ging.

Motiviert ging es in die 2. Halbzeit. Besonders sehenswert waren die Spielzüge der HSG – Lücken wurden gut genutzt und die Bälle mit der nötigen Power im Tor der Gegnerinnen versenkt. Das Spiel wurde im Laufe der Zeit zunehmend ruppiger. In der 44. Minute kam dann noch einmal die kurze Sorge auf, dass unsere Mädels auch in diesem Spiel wieder nur einen Punkt mitnehmen würden (16:15). Statt einzuknicken und aufzugeben, packte man hinten noch beherzter zu und manövrierte den Ball ins Netz. Am Ende gewannen unsere Mädels verdient 21:18! Da durfte ein Sieges-Bier nicht fehlen!

Am 22. März muss unsere Erste bei Fortuna Düsseldorf III ran (12.45 Uhr, Graf-Recke-Straße). Das Hinspiel konnte man mit 18:16 für sich entscheiden – ob das auch im Auswärtsspiel der Fall sein wird? Schaut es Euch an! Unsere Mädels freuen sich über jede Unterstützung!

Samstag, 29.Februar 2020 / 16:15 Uhr / Ratingen, Europaring
TV Ratingen 2F - HSG Gerresheim 04 1F    13:24 ( 4:11 )
HSG 04: Alena (Tor), Steffi (Tor) - Selina (3), Nikolina, Ilka (1), Anne, Rikke (2), Mareen (3), Jona (9), Katha (1), Johanna (3), Vanessa (2) - Trainer Sorin Pop

Erfolgreiches Rückspiel gegen Ratingen

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Am vergangenen Samstagnachmittag waren unsere Mädels beim Turnverein Ratingen II zu Gast. Nach einem spielfreien und ebenso ereignisreichen Karnevalswochenende war die Motivation hoch einen Sieg mit nach Hause zu bringen. Vor allem weil man das Hinspiel knapp verloren hatte (16:18).

Der Einstieg in das Spiel verlief sehr holprig - es gab viele Ballverluste und Fehlpässe auf Seiten unserer Damen, wodurch Ratingen mit 2:0 in Führung ging. Doch nach dieser anfänglich schwachen Phase, kamen die Mädels langsam aber sicher in Fahrt! Durch einen erfolgreich verwandelten 7m und eine unglaublich treffsichere Jona, konnte das Spiel schließlich zu Gunsten unserer Damen gewendet werden.

Der Rückstand wurde nicht nur aufgeholt, es konnte sogar eine Führung aufgebaut werden, welche unsere Mädels das gesamte Spiel über nicht mehr hergaben! So kam es, dass unsere Erste mit einer 4:11 Führung in die Halbzeit ging.

In der zweiten Halbzeit drehte Ratingen zwar nochmal auf, doch durch eine gute Abwehrleistung und eine noch bessere Torwartleistung, konnten viele Gegentore verhindert werden. Auch im Angriff zeigten sich die Damen sicher und erzielten einige sehr schön herausgespielte Tore, sodass das Spiel mit 13:24 gewonnen werden konnte!

Am kommenden Sonntag (18:00 Uhr, Marie-Curie Gymnasium) geht es dann hoffentlich genauso selbstbewusst und treffsicher im Heimspiel gegen Meerbusch weiter. Im Hinspiel nahmen beide Mannschaften einen Punkt mit – ganz zum Ärger unserer Mädels, denn der Ausgleichstreffer zum 15:15 fiel durch einen direkt verwandelten Freiwurf in allerletzter Sekunde... Sowas wird unseren Mädels definitiv nicht noch einmal passieren!

Sonntag, 16.Februar 2020 / 18:00 Uhr / Unterbach
HSG Gerresheim 04 1F - SG Unterrath 1F    17:24 ( 11:12 )
HSG 04: Saskia, Steffi (Tor) - Leo, Selina (3), Chrissi (2), Nikolina, Ilka (1), Mareen, Anne (1), Rikke, Jona (6), Vanessa (4) - Trainer Sorin Pop

Hinspiel-Rechnung konnte nicht beglichen werden

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Das Heimspiel am vergangenen Sonntagnachmittag war von Anfang an ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Eigentlich hatten unsere Mädels noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, bei dem sie sich in den letzten Sekunden den Ausgleichstreffer (15:15) einfingen, doch aus welchem Grund auch immer, sollte es Sonntag irgendwie nicht so recht klappen.

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen – bis zur Halbzeit schaffte es keine der beiden Mannschaften mit mehr als einem Tor in Führung zu gehen (11:12).

Motiviert den dritten Sieg in Folge einzufahren, startete unsere Erste in die zweite Halbzeit. Bis zur 46. Minute schien die Partie wieder auf ein Unentschieden hinauszulaufen: die SGU legte vor, unsere Mädels zogen nach. Doch dann kam der Einbruch. Unsere Mädels schafften es nicht mehr die Angriffe sauber abzuschließen. Die Gäste konnten die Lücken in der Abwehr nutzen und den Ball sicher im Tor unserer Mädels versenken. Abpfiff: 17:24.
Ein unnötiges Ergebnis aus Sicht der Gerresheimerinnen.

Nun heißt es einen Haken an das Spiel zu machen und positiv nach vorn zu schauen! Die Karnevalspause lädt auf jeden Fall dazu ein, den Teamgeist bei der alljährlichen Karnevalsveranstaltung im Füchschen zu stärken und den ein oder anderen Spielzug mit Altbier nachzustellen. Am 29.02. geht es dann zum TV Ratingen (16.15 Uhr, Europaring) – auch hier haben unsere Mädels im Hinspiel Punkte liegen lassen (16:18). Vielleicht kann man sich wenigstens hierfür revanchieren...

Samstag, 8.Februar 2020 / 15:30 Uhr / Marie-Curie-Gymnasium
HSG Gerresheim 04 1F - HSG Jahn 05/SC West 1F    28:17 ( 12:9 )
HSG 04: Saskia, Steffi (Tor) - Leo (3), Selina (3), Christine (3), Nikolina (2), Anne (3), Rikke (2), Mareen (1), Marieke, Dörte (3), Katha (7), Vanessa (1) - Trainer Sorin Pop

Zweiter Sieg gegen Jahn/West

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Immer noch beflügelt vom Sieg gegen TG 81, durften unsere Mädels am vergangenen Samstag gegen den Tabellenletzten aus Oberkassel ran. Das Hinspiel hatte man zwar 24:17 gewonnen, dennoch predigte Trainer Pop geradezu mantraartig, man solle Jahn/West nicht unterschätzen. Und so kam es dann auch...

In den ersten 10 Minuten der Partie sollte es bei unseren Mädels einfach nicht so richtig klappen, 1:3 lag man gegen die Gäste zurück. Danach verlief es recht ausgeglichen – Jahn/West traf, unsere Mädels zogen nach. In der 23. Minute übernahmen unseren Mädels endlich die Führung und gaben diese auch nicht mehr her! Mit 12:9 ging es in die Pause.

Motiviert ging es in die zweite Halbzeit – der Hauptgrund dafür war ein weißes Tütü, doch dazu später mehr! Unsere Mädels starteten hochkonzentriert. Die Abwehr rückte sauber und auch die beiden Torfrauen machten einen hervorragenden Job. Vorne klappten die einstudierten Spielzüge deutlich besser, sodass sich unsere Erste Tor für Tor absetzen konnte. 6 Sekunden vor Schluss warfen unsere Mädels das 28:17 – ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Und das Beste an diesem Tag? Trainer Pop hatte in der Halbzeit angekündigt bei einer 10-Tore-Führung im weißen Tütü rumzulaufen – da sieht man mal, wie man unsere Mädels motivieren kann!

Es bleibt spannend, was er sich für das Spiel gegen Unterrath einfallen lässt. Gegen die geht es nämlich am kommenden Sonntag ran (18.00 Uhr in Unterbach). Hier haben die Gerresheimerinnen noch eine Rechnung offen. Den Sieg im Hinspiel vergab man nämlich in allerletzter Minute und das passiert definitiv kein zweites Mal...

Sonntag, 26.Januar 2020 / 13:45 Uhr / Färberstraße
TG 81 Düsseldorf 1F - HSG Gerresheim 04 1F    12:13 ( 6:7 )
HSG 04: Saskia (Tor) - Leo (1), Selina, Christine (5), Nikolina, ilka, Anne, Rikke, Mareen, Jona (4), Dörte, Katharina (2), Johanna, Vanessa (1) - Trainer Sorin Pop

1. Damen schlägt bis dato ungeschlagenen Tabellenführer

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)



Grund zum Jubeln: Auswärtssieg beim Tsbellenführer...
Foto: (c) HSG Gerresheim 04

60:00, Abpfiff, Jubelschreie und das endlich mal wieder auf Seiten der HSG Gerresheim. Was war passiert?

Nachdem die Damen in der vergangenen Woche noch eine bittere Niederlage gegen TG Neuss hinnehmen musste, wurde unter der Woche im Training hart gearbeitet. Anders als noch die Woche zuvor starteten die Damen am Sonntag konzentriert in die Rückrunde gegen TG 81. Denn obwohl der Gegner bis dato ungeschlagener Tabellenführer war, erinnerten sich die Mädels an die gute Leistung aus dem Hinspiel. Dort sollte angeknüpft werden.

Den besseren Start erwischt dann tatsächlich auch die Gerresheimerinnen, die gleich mit 2:0 in Führung gingen. In der 8. Minute glich TG aus und ab da lieferten sich beide Mannschaften einen engen Kampf. Vor allem die Abwehr war auf beiden Seiten bärenstark, sodass es zur Halbzeit gerade einmal 7:6 für die Gerresheimerinnen stand.

In der Halbzeit kündigte Coach Pop an, dass die wohl härtesten 30 Minuten der Saison folgen würden, aber das alles drin sei und man "nur" die Nerven bewahren müsse. Ganz unrecht hatte er damit wohl nicht.

Den besseren Start nach der Halbzeit erwischten die Gegnerinnen und zogen aus Sicht der Gerresheimerinnen bis zur 45. Minute auf 8:11 davon. Dann zog Coach Pop seine grüne Karte und stimmte seine Mädels nochmal ein. Was auch immer er sagte, es zeigte Wirkung. Tor um Tor kämpften sich die Mädels zurück, glichen aus und holten sich die Führung in der 56. Minute durch einen beherzten Wurf von Jona zurück. Darauf folgte noch ein verwandelter 7-Meter der Gerresheimerinnen. Wow, da war auf einmal 1,5 Minuten vor dem Ende der Sieg gegen den Tabellenführer drin, wenn die zittrigen Hände mitspielen würden und sie taten es...

Sonntag, 19.Januar 2020 / 13:00 Uhr / Neuss, Aurinstraße
TG Neuss 1F - HSG Gerresheim 04 1F    29:18 ( 18:12 )
HSG 04: Steffi, Saskia (Tor) – Leonie (3), Chrissi (3), Ilka (1), Anne, Rikke, Mareen (2), Jona (5), Dörte (2), Katha (2), Nessa - Trainer Sorin Pop

Holpriger Start ins neue Jahr

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Am vergangenen Sonntag waren unsere Damen zu Gast bei der TG Neuss.

Trotz hoher Motivation gut ins neues Jahr zu starten, schafften es unsere Mädels nicht gut ins Spiel zu kommen. So konnte sich die TG Neuss schon zu Beginn mit 3 Toren absetzen. Nach 8 Minuten und einem Spielstand von 6:1 für die Gastgeber nahm Sorin Pop die erste Auszeit. Unsere Mädels gingen danach deutlich besser ins Spiel, warfen 3 Tore in Folge, konnten sich allerdings doch nicht so richtig gut ins Spiel einfinden.

Trotz einer wirklich guten Abwehrleistung, konnte man sich vorne im Angriff einfach nicht belohnen. Für verspielte Bälle gabs direkt eine Quittung in Form von Tempogegenstößen der Gastgeber.
So beendeten unsere Mädels dieses holprige Spiel in doppelter (fragwürdiger) Unterzahl mit 29:18 für die TG Neuss.

Jetzt heißt es die Hinrunde abzuhaken und noch konzentrierter und motivierter in die Rückrunde zu starten! Am kommenden Sonntag (26.01.2020) geht es auswärts zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer TG 81 - Anpfiff ist um 13:45 Uhr.

Sonntag, 15.Dezember 2019 / 18:00 Uhr / Marie-Curie-Gymnasium
HSG Gerresheim 04 1F - TSV Hochdahl 64 1F    12:14 ( 8:7 )
HSG 04: Saskia (Tor) - Leo (1/1), Selina (1), Chrissi (4/4), Nikolina (1), Ilka (1), Anne (1), Rikke, Mareen (1), Katha (2), Nessa - Trainer Sorin Pop

Die 1. Damen beschenkt sich nicht mit zwei Punkten vor Weihnachten

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Nach einer gelungenen Vereins-Weihnachtsfeier am vergangenen Freitag, wollten unsere Mädels gegen Hochdahl die nächsten zwei Punkte in der Heimhalle sichern.

Beide Mannschaften fanden jedoch schwer ins Spiel, sodass die ersten Tore erst nach einigen Minuten fielen. Ab da war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem es keiner Mannschaft glückte sich mit mehr als einem Tor abzusetzen. So ging es mit einer knappen 8:7 Führung in die Halbzeit.

Mit viel Wille und Motivation ging es in die 2. Halbzeit, doch auch dort fehlten die Ideen und das Glück beim Torabschluss. In den letzten zehn Minuten konnten sich die Gäste aus Hochdahl mit drei Toren absetzen. Am Ende mussten sich unsere Mädels, nach einem nicht sehr torreichen Spiel, mit 12:14 geschlagen geben.

Kopf hoch! Der Stimmung auf der kommenden Weihnachtsfeier wird das keinen Abbruch tun und nach einer erholsamen Pause werden die Mädels hoch motiviert wieder angreifen!

Bis dahin wünschen wir allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue (erfolgreiche) Jahr 2020!

Sonntag, 8.Dezember 2019 / 10:30 Uhr / Kikweg
HSG Eller 90 1F - HSG Gerresheim 04 1F    18:12 ( 12:6 )
HSG 04: Saskia (Tor) - Steffi (Tor), Leo (1/1), Selina (1), Chrissi (2/1), Nikolina (2/2), Ilka, Anne (1), Rikke (1), Mareen (2), Katha (1/1), Nessa (1/3) - Trainer Sorin Pop

Siegesserie konnte nicht fortgesetzt werden

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Nach einem sehr guten Spiel und dem langersehnten Sieg gegen Fortuna Düsseldorf III, waren unsere Mädels hochmotiviert und wollten auch gegen die Damen aus Eller punkten.

In den ersten Spielminuten fanden unsere Mädels schlecht ins Spiel, konnten keine Treffer erzielen und erhielten einige Gegentore. Nach einer frühen Auszeit durch Trainer Sorin Pop gelang es den Mädels endlich ein Tor zu erzielen und sich, durch gutes Zusammenspiel, gegen eine harte Abwehr der Elleraner durchzusezten. Leider war der Torabschluss zu oft nicht erfolgreich, sodass unsere Mädels mit einem Rückstand von 12:6 in die Halbzeit gingen.

Trotz eines besseren Starts in die zweite Halbzeit, konnten die Mädels den Vorsprung der Gegner nicht mehr aufholen. Die zu schwache Angriffsleistung und Trefferquote überwiegte leider den gut herausgespielten Chancen. Auch die extreme Härte der Gegner, die leider selten geahndet wurde, brachte sein übriges mit sich. So verloren unsere Mädels die sehr körperbetonte Partie 18:12.

An dieser Stelle noch einmal gute Besserung an die verletzte Spielerin aus Eller, die sich bereits relativ früh an diesem Sonntagmorgen einen Rippenbruch zugezogen hatte.

Am 15.12. findet das nächste Spiel und gleichzeitig auch das letzte Sainsonspiel in diesem Jahr statt. Gegen die Damen aus Hochdahl wird unsere Erste wieder mit voller Motivation angreifen und eine positive Angriffs- und Abwehrleistung zeigen!
Wer am 3. Advent Lust auf spannenden Handball hat, kann sich gern ab 16 Uhr im Marie-Curie Gymnasium einfinden. Um 16 Uhr spielt unsere zweite Damen gegen den TuS Lintorf. Im Anschluss (17.45 Uhr) findet dann die Partie gegen den TSV Hochdahl statt.

Sonntag, 1.Dezember 2019 / 18:00 Uhr / Marie-Curie-Gymnasium
HSG Gerresheim 04 1F - Fotuna Düsseldorf 3F    18:16 ( 11:8 )
HSG 04: Saskia (Tor), Steffi (Tor), Leo (3/1), Selina (2), Chrissi (4/3), Nikolina (3), Anne (1), Mareen (1), Katha (3), Nessa (1/1) - Trainer Sorin Pop

Verdienter Sieg gegen Fortuna Düsseldorf 3F

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Zu einer nicht sehr motivierenden Zeit am 1. Advent, trafen unsere Mädels auf die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf. Die ein oder andere hätte diesen Tag sicherlich lieber am Glühweinstand verbracht, jedoch waren zwei Punkte fast Pflicht, um sich aus dem Tabellenkeller zu retten. Außerdem sollte der erste ersehnte Heimsieg her. Durch Verletzung und Verhinderung fielen drei wichtige Spielerinnen im Rückraum weg, sodass unsere Mädels mit reduzierter Mannschaft auflaufen mussten.

Nach Anpfiff zeigten sich unsere Mädels aber direkt wach und konzentriert, folglich konnten sie sich mit zwei Toren absetzen. Die Gäste kamen in der 14. Minute auf 5:5 ran, doch unsere Erste konnte sich erneut absetzen und letztlich mit einer 11:8 Führung in die Pause gehen.

Nach der Pause lagen die Mädels stets mit mindestens drei Toren vorne. Das Spiel war sehr umkämpft, aber zu keiner Zeit unfair! Beide Mannschaften ließen sich nichts nehmen, doch unsere Mädels wollten sich den langersehnten Heimsieg auf keinen Fall vor der Nase wegschnappen lassen. Das Training der letzten Wochen zahlte sich endlich aus - sowohl in der ersten als auch der zweiten Halbzeit fanden immer wieder gute Anspiele an den Kreis statt, wodurch Nikolina Trifkovic sich gut durchsetzen und drei Tore erzielen konnte. Nach dem Tor in der 53. Minute zum 17:12 von Leonie Eschrich und dem 18:12 von Selina Alparslan schien das Spiel entschieden. Durch eine unnötige 2-Minuten Strafe in den letzten Minuten, kamen die Gäste nochmal auf zwei Tore ran. Doch dies war glücklicherweise zu spät und unsere Mädels gewannen verdient 18:16!

Mit einer stabilen und konzentrierten Abwehrleistung nahmen die Mädels die Motivation mit nach vorne und brachen immer wieder gut durch. Endlich konnte unsere Erste zeigen was in ihnen steckt und sich nach viel Kampf belohnen!

Am kommenden Sonntag geht es gegen den nächsten schweren Gegner weiter. Bereits um 10.30 Uhr heißt es dann, den gleichen Kampfgeist und Willen gegen die HSG Eller 90 auf die Platte zu bringen. Die Gastgeber befinden sich zurzeit auf dem 2. Tabellenplatz und sind sicherlich gewillt, die jüngste Niederlage gegen Jahn-West vergessen zu machen!

Mittwoch, 20.November 2019 / 20:15 Uhr / Marie-Curie-Gymnasium
HSG Gerresheim 04 1F - TV Ratingen 2F    16:18 ( 10:9 )
HSG 04: Saskia (Tor) - Steffi (Tor), Leo (4/2), Selina, Chrissi (1/1), Nikolina (1), Ilka, Anne, Rikke, Jona (1), Mareen (2), Nessa (3), Katha (4) - Trainer Sorin Pop

Wieder kein Glück: Unsere erste Damen verliert 16:18 gegen den TV Ratingen ll

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Zu ungewohnter Zeit empfingen die Mädels am vergangenen Mittwochabend den TV Ratingen ll zum fünften Saisonspiel in der heimischen Halle am MCG. Nach dem unglücklichen Unentschieden gegen den Meerbuscher HV sollten nun gegen Ratingen zwei Punkte her, um sich wieder weiter oben in der Tabelle zu etablieren. Zudem winkte bei einem Sieg das weltbeste Tiramisu unserer Trainerfrau!

Obwohl die Mädels motiviert in die erste Halbzeit starteten, konnten sich die HSGlerinnen, bis zur Pause nicht deutlich absetzen. So ging es mit nur einem Tor Vorsprung (10:9) in die Halbzeitpause.

Direkt zu Beginn der zweiten Hälfte der Partie gaben die Mädels richtig Gas, sodass man sich zwischenzeitlich mit zwei Toren absetzen konnte. Nach dem 13:13 in der 40. Minute zogen dann allerdings die Gäste mit drei Toren davon. Nach der Auszeit in der 50. Minute von Trainer Sorin Pop, kamen die Mädels noch einmal auf 15:16 heran - mussten sich aber dennoch nach Ende der Spielzeit mit einem zwei-Tore Unterschied den Gästen aus Ratingen geschlagen geben.

Schade Mädels, das war knapp! - Das versprochene Tiramisu gibt's für 60 Minuten Kampf trotzdem. Ein großes Dankeschön an Rita!
Jetzt heißt es: Nicht die Köpfe hängen lassen, sich am nächsten Wochenende endlich wieder zwei Punkte gegen die Fortuna lll sichern und allen zeigen, was in Euch steckt! Anpfiff ist am 01.12. um 18:00 Uhr in der Halle des MCG. Hier können unsere Mädels jede Unterstützung gebrauchen!

Samstag, 9.November 2019 / 16:10 Uhr / Meerbusch, Niederdonker Straße
Meerbuscher HV 1F - HSG Gerresheim 04 1F    21:21 ( 9:9 )
HSG 04: Saskia (Tor), Steffi (Tor) - Leo (1), Chrissi (5/5), Nikolina (3/1), Ilka (2), Anne, Rikke, Jona (4), Katha (5), Nessa (1/1) - Trainer Sorin Pop

Kampfgeist leider nicht belohnt!

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Nach fünfwöchiger Pause durften auch unsere Mädels, am vergangenen Samstag, endlich mal wieder ran. Allerdings machte sich die lange Pause und das Fehlen oder kränkeln einiger Spielerinnen leider auch bemerkbar.
Wie bereits gewohntt startete das Spiel etwas verspätet. Diesmal nicht wegen technischer Probleme, sondern wegen personellen. Denn der angesetzte Schiedsrichter erschien nicht, also musste man sich anderweitig umschauen und damit dann zufrieden geben.

Unsere Mädels starteten verhalten in die erste Halbzeit. Trotz der 0:1 Führung nach 38 Sekunden taten sich die Gerresheimerinnen wie gewohnt schwer gegen die Gastgeber aus Meerbusch. Erst in der 9. Minute fiel aus unserer Sicht wieder ein Tor aus dem Spielgeschehen heraus, 2:3. Nach einer weiteren Verwarnung gegen die Gastgeber konnten sich unsere Mädels nach einem 7-Meter auf 2:4 absetzen. Leider kamen die Mädels aus Meerbusch nicht so schlecht ins Spiel wie unsere Mädels. So gingen sie in der 21. Minute mit 6:4 in Führung. Nach einer Auszeit durch Trainer Sorin kurz danach ging es bergauf, dadurch kam es zu einem Halbzeitstand von 9:9.

Nach motivierenden Worten startete man mit großem Siegeswillen in den zweiten Durchgang. Leider taten dies die Gegnerinnen auch. So kam es zu einem Spielstand von 18:18 in der 47. Minute. Dann konnten unsere Mädels sich aber doch noch einmal eine zwei Tore-Führung herausarbeiten. Die Meerbuscher Damen kamen aber wieder auf 20:20 heran. Als unsere Mädels dann in der 57. Minute wieder in Führung gingen, war die Stimmung auf der Bank super. Alle feuerten mit allem was man hatte an, so verunsicherte nicht nur die Gegner sondern auch die Schiedsrichter. Eine starke Abwehrleistung wie unsere Mädels sie das ganze Spiel über zeigten, sorgte dafür, dass die Gastgeber, trotz Überzahl, bis zum Spielende kein Tor mehr erzielten. Leider gab es noch einen direkten Freiwurf für die Gastgeberinnen, der verwandelt wurde.
Schade, da war mehr drin!

Jetzt heißt es aber nicht die Köpfe hängen zulassen, denn ein Punkt ist besser als kein Punkt.
Die folgende spielfreie Zeit, von anderthalb Wochen, wollen die Mädels gemeinsam mit Trainer Sorin nutzen um an ein paar Schwächen zu arbeiten und neue Motivation fassen.

Sonntag, 6.Oktober 2019 / 19:10 Uhr / Lichtenbroich
SG Unterrath 1F - HSG Gerresheim 04 1F    15:15 ( 9:8 )
HSG 04: Saskia (Tor) - Leonie (1), Selina, Chrissi (5/2), Nikolina (1), Ilka, Anne (2), Rikke, Jona (3), Mareen, Katha (3), Vanessa - Trainer Sorin Pop

Ein Punkt zu später Stunde

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Am späten Sonntagabend mussten unsere Mädels in der Halle der SG Unterrath ran.
Nach den ersten verschlafenen 15 Minuten kam unsere Erste langsam ins Spiel und konnten ihren 4-Tore-Rückstand zur Halbzeit zu einem 1-Tor-Rückstand verkürzen.

Nach der Halbzeitpause lieferten sich beide Mannschaften ein hartes Kopf-an-Kopf Rennen. Mehr als eine 1-Tore-Führung war für beide Teams jedoch nicht drin. Unsere Mädels hatten mehrfach die Möglichkeit weiter in Führung zu gehen, leider konnte dies nicht umgesetzt werden, da der angesetzte Unparteiische offenbar an diesem Abend nicht auf der Seite unserer Mädels stand. Nicht selten durfte man sich über die sehr fragwürdigen Schrittfehler oder Kreis-ab-Entscheidungen wundern… Deswegen war letzten Endes nicht mehr als ein unbefriedigendes 15:15 gegen die Damen der SG Unterrath drin.
Neben der kritischen Schiedsrichterleistung, waren aber auch unsere Mädels nicht in Bestform.

Die mehrwöchige Spielpause kann somit für intensive Trainingseinheiten genutzt werden, damit man im nächsten Spiel gegen den Meerbuscher HV am 9.11. wieder 2 Punkte holt!

Samstag, 28.September 2019 / 16:30 Uhr / Lewitstraße
HSG Jahn 05/SC West 1F - HSG Gerresheim 04 1F    17:24 ( 8:12 )
HSG 04: Saskia (Tor) - Steffi (Tor), Selina (2), Chrissi (5/2), Nikolina (3), Anne (5), Rikke (1), Jona (1), Mareen (1), Katha (6), Vanessa - Trainer Sorin Pop

Zielsicher zum Sieg

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)



So seh'n Siegerinnen aus...
Foto: (c) Vanessa Hippel

Am Samstag, den 28.09.2019 war unsere 1.Damen zu Gast bei der HSG Jahn05/SC West.
Mit motivierenden Worten von Trainer Sorin Pop startete die Kabinenansprache: „Mädels da unten wartet ein Sieg auf euch, ihr müsst ihn euch nur noch holen!“. Gesagt – getan!

Nach Anpfiff zeigten unsere Mädels direkt, dass sie sich diesmal den Sieg sichern wollten, den sie letzte Woche in der Schlussphase aus der Hand gaben. So startete unsere Erste mit einer 2-Tore-Führung und ließen Jahn/West das gesamte Spiel über nie mehr als auf ein Tor herankommen. So kam es zu einem torreichen Spiel mit einer guten offensiven und defensiven Leistung unserer Damen.
In der 23. Minuten kamen die Damen von Jahn/West noch einmal gefährlich nah (8:9). Das zur richtigen Zeit eingereichte Timeout durch Trainer Pop und die damit verbundenen motivierenden Worte, brachten unsere Mädels dazu noch einmal richtig Gas zu geben. Mit einer 4-Tore-Führung ging es in die Pause (8:12).

In der 2. Halbzeit fand unsere Erste gut ins Spiel. Mit Tempo und Köpfchen konnte zwischenzeitlich sogar eine 10-Tore-Führung ausgebaut werden. Am Ende hieß es dann 17:24 – der erste Saisonsieg!
Es war ein Spiel gegen einen sehr fairen Gegner, das unsere Mädels mit Teamgeist und Einsatz für sich entscheiden konnten! Belohnt wurde das Ganze mit einem riesigen Blech Tiramisu-Kuchen von Rita (Sorins Frau), der so lecker war das alle – trotz der vorherigen sportlichen Leistung - rollend die Halle verließen. An dieser Stelle nochmal Danke dafür!


Besondere Rollen in diesem Spiel:


- Chrissi, die souveräne alle 7-Meter verwandelte
- Katha, die wieder mal ein ganz starkes Spiel zeigte, sich gut dursetzte und die meisten Tore für unsere Mädels warf
- Anne, die, man könnte fast sagen, ihr persönliches Comeback nach ihrem Daumenbruch im letzten Jahr feierte und wohl eine ihrer besten Spielleistungen bisher zeigte
- Und zuletzt unser Neuzugang Mareen, die es wohl schaffte die schnellsten 2-Minuten der Mannschaftsgeschichte zu bekommen!
  5 Sekunden nach ihrer Einwechselung bekam sie eine Verwarnung, nach weiteren 9 Sekunden die 2-Minutenstrafe. So musste sie nach 16 Sekunden Spielzeit auf die Bank   zurückkehren, wo sie von allen   herzlich lachend empfangen wurde.

Sonntag, 22.September 2019 / 16:45 Uhr / Marie-Curie-Gymnasium
HSG Gerresheim 04 1F - TG 81 Düsseldorf 1F    14:17 ( 8:7 )
HSG 04: Saskia (Tor), Steffi (Tor), Leo (2), Selina (2), Chrissi (5/4), Nikolina (1), Anne, Rikke, Franzi, Jona, Mareen, Katha (2), Vanessa (2)  - Trainer Sorin Pop

Saisonauftakt startet mit einer Niederlage gegen die TG 81 Düsseldorf

Gerresheim (HSG 04-Bericht von VANESSA HIPPEL)

Endlich startete auch die Saison unserer ersten Damen. Deshalb zog es auch einige Zuschauer, an diesem sonnigen Sonntag Nachmittag, zu diesem besonderen Ereignis in die Halle am MCG.

Die Mädels starteten mit leider nicht ganz voller Bank, aber dafür hoch motiviert in die neue Saison. Der Trainer Sorin Pop feierte sein Debüt bei den Gerresheimern, genau so wie Mareen und die alte/neue Franzi. Mit großem Respekt empfing man die Gästen aus Oberbilk, die vor einigen Monaten noch um den Klassenerhalt in der Landesliga kämpften.
Nach ein paar technischen Problemen konnte die Saison 19/20 und somit die erste Halbzeit etwas verspätet starten.

„Team Pop“ startete souverän nach nur 28 Sekunden mit einer 1:0 Führung. Allerdings kamen auch die Gäste gut ins Spiel, sodass es bis zur 17. Minute auf beiden Seiten sechs Treffer gab. Danach konnten sich unsere Mädels mit zwei Treffern absetzen und schließlich wohlverdient mit einer 8:7 Führung in die Halbzeitpause gehen.

Das kurze Päuschen machte sich nach der Halbzeit bei den Mädels bemerkbar. So kam es dazu, dass die Gäste nicht nur schnell ausgleichen konnten, sondern sogar mit vier Treffern in Folge vorbeizogen. Man ließ sich dadurch nicht verunsichern und konnte durch neu einstudierte Spielzüge auf 13:14 in der 49. Minute verkürzen. Als die Gäste nach zwei Timeouts einen 7 Meter verwarfen, kam wieder Hoffnung bei den Mädels auf. Leider kam es dann zu einigen nicht sehr clever ausgespielten Situationen der Gerresheimer, wodurch man sich unzufrieden mit 14:17 gegen den wieder Aufstiegskandidaten geschlagen geben musste.

Jetzt heißt es nicht die Köpfe hängen zu lassen, so sieht es auch Trainer Pop. Der mit den Worten: „Es war mega Mädels und es wird nur besser“ den ersten Spieltag beendete.

Kommenden Samstag gastieren die Mädels bei der HSG Jahn 05/SC West und es steht nicht nur der erste Saisonsieg auf der Tagesordnung sondern auch die versprochenen Kino Freikarten, bei einem Sieg unserer Damen. Also ab nach Oberkassel und kräftig anfeuern!!!


letzte Datei-Änderung: 24.Sept. 2019 / kk